News
News MEGA Motor R01
News MEGA Seitenwagenmotor
MEGA Seitenwagenmotor SC750
Downloads
Händler
Veranstaltungskalender
Unternehmen
Über Uns
Kontakt

MEGA Euro Trophy

Finale DAI MEGA-EURO Masters 2019

Die Meister der DAI-MEGA-Euro Masters 2019 stehen fest. 

Helmut Dürnberger ist neuer Champion der MO2 und Nils Henkel sichert sich den Titel in der Klasse MO1.

 

Das letzte Rennen  der Saison 2019 führte die MEGA-Fahrer zum Nachtrennen nach Wackersdorf bei tropischem Wetter und Temperaturen. Von 30-38 Grad war es eine schweißtreibende Sache.

 

Am Samstag Nachmittag dieses ersten Juli-Wochenendes ging es ins Zeittraining. Nils Henkel aus der Klasse MO 1 sicherte sich die schnellste Zeit der MEGA-Fahrer und damit den dritten Startplatz im Feld der Super TAG. Auf Platz vier folgte Helmut Dürnberger Klasse MO 2.

 

Um 20 Uhr ging es ins erste Rennen, Nils Henkel war hell wach und übernahm bereits in der ersten Kurve die Gesamtführung. Helmut Dürnberger konnte seine Position halten. Bei Nils Henkel währte die Freude nicht lange, denn schon im letzten Drittel der ersten Runde gab der rechte Hinterreifen den Geist auf und er kreiselte von der Bahn. Danach schleppte er sich an die Box, um den Reifen zu wechseln und beendete das Rennen auf dem letzten Platz des Senioren Feldes. Helmut Dürnberger hatte ein ruhiges erstes Rennen und holte sich den Sieg der Klasse MO2 und Platz drei im Feld der Super TAG Fahrer.

 

Das zweite Rennen startete kurz vor Mitternacht. Die Atmosphäre beim Nachtrennen erinnerte an die großen 24 Stunden Rennen und es ist immer wieder etwas besonderes für die Fahrer. Helmut Dürnberger profitierte am Start gleich vom Ausfall einer Konkurrentin und übernahm den zweiten Platz des Super TAG-Feldes, den er bis ins Ziel nicht mehr her gab. Nils Henkel erwischte erneut einen super Start und konnte einige Plätze gut machen. Bis zur Rennhalbzeit hatte er sich bis auf Platz drei im gesamten Feld nach vorne gekämpft und die Position direkt hinter Helmut Dürnberger eingenommen, welche er auch bis ins Ziel brachte und sich den Sieg der Klasse MO1 holte. Helmut Dürnberger gewann somit die Klasse MO2. Damit stehen die Meister der Saison 2019 in den DAI-Mega Euro Masters fest:

 

Champion MO1 Nils Henkel

Champion MO2 Helmut Dürnberger

 

Helmut Dürnberger gewann dazu noch den Titel der Super TAG-Germany. Wie auch im DAI MEGA-Euro-Masters sichern sich Nils Henkel Klasse MO1 und Helmut Dürnberger Klasse MO2 die Titel in der DAI-Trophy 2019. Damit geht die Saison 2019 leider schon sehr früh zu Ende und wir hoffen 2020 wieder auf spannende Rennen und wünschen allen eine schöne Zeit bis dahin.

 

Bedanken möchten wir uns bei allen, die in dieser Saison zur Durchführung beigetragen haben, insbesondere bei allen Leuten der DAI Trophy, allen Fahrern, Teams und Familien.

 

2. Rennen der DAI-MEGA Euro-Masters im italienischen Ala

Es war ein gelungener Osterausflug der MEGA-Fahrer an den Gardasee in Italien zum 2. Rennen der Dai-Trophy-Saison 2019. Bei Temperaturen um 25 Grad und Sonnenschein sollte sich die Reise für alle lohnen. Im Zeittraining sicherte sich Helmut Dürnberger die zweite Startposition im Feld der Super Tag und war damit bester Fahrer der MO2 Klasse. Für Nils Henkel reichte es mit gebrauchten Reifen zu Platz 3 der Super Tag und somit zur schnellsten Zeit der MO1 Klasse. Am Start zum ersten Rennen konnten beide Fahrer je eine Position gut machen und somit führte Helmut Dürnberger das Feld zwei Runden an, ehe er die Position wieder her geben musste, ebenso Nils Henkel. Somit belegten beide die Positionen im 1.Rennen wie auch im Zeittraining. Helmut Dürnberger siegt in der Klasse MO2 und Nils Henkel in der Klasse MO1. Rennen 2 ging für Helmut Dürnberger genauso gut los, wie das erste Rennen. Erneut ging er in Führung, musste aber nach wenigen Runden diese wieder her geben. Dennoch war es für ihn ein super Rennen und eine überragende Leistung an diesem Wochenende. Er sicherte sich erneut Platz 2 der Senior Super Tag und den Sieg der Klasse MO2. Für Nils Henkel ging Rennen 2 etwas schlechter los und er musste zwei Positionen her geben. Eine Position konnte er sich allerdings in Runde zwei wieder holen. Danach entbrannte ein enger Kampf um die Positionen. In Runde fünf wurde Nils Henkel von dem Fahrer hinter ihm unsanft gedreht und von der Strecke geschoben. Er konnte zwar die Fahrt fortsetzen, verlor aber den Anschluss an die Spitzen gruppe und somit war es von nun an ein einsames Rennen für Nils Henkel. Er belegte am Ende Platz 4 der Senior Super Tag und holte auf Grund des guten ersten Rennens trotzdem noch den Tagessieg der Klasse MO1. Damit neigt sich die DAI MEGA-Euro- Masters Saison bereits dem Ende entgegen. Am 6./7. Juli steht mit dem Nachtrennen in Wackersdorf das dritte und letzte Rennen 2019 an.

Gelungener Start in die MEGA-Kartsaison 2019

Das erste Rennen zur DAI MEGA-Euro-Masters und zur DAI-Trophy in Ampfing endet für die RÜBIG MEGA-Fahrer Helmut Dürnberger und Nils Henkel mit zwei Klassensiegen.

Am letzten März-Wochenende begann für die RÜBIG MEGA-Fahrer die neue Saison in Ampfing. Bei schon fast sommerlichem Wetter stand das erste das erste Rennen zur DAI MEGA-Euro-Masters und zur DAI-Trophy auf dem Programm.

Im Zeittraining erkämpften sich die beide Fahrer Helmut Dürnberger MO 2 und Nils Henkel MO 1 die schnellste Zeit in der Klasse. Im Feld des DAI-Super-Tags bedeutete dies für Helmut Dürnberger Platz 2 und für Nils Henkel Platz 4. Beide erzielten bis dato ihre schnellsten Rundenzeiten auf der Strecke in Ampfing.

Der Start zum ersten Rennen sollte dann für beide Fahrer leider nicht gut laufen. Während Helmut Dürnberger bereits beim Losfahren vom Vorstart mit einem nicht starteten Motor zu kämpfen hatte und danach dem Feld hinterher fahren musste, erwischte Nils Henkel einen normalen Start und konnte zwei Plätze gewinnen, ehe in Kurve zwei ein Gegner ihm keinen Platz ließ und Nils Henkel, um einen Unfall zu vermeiden, über die Wiese fahren musste, um danach zwar mit heilem Kart aber auf dem letzten Platz des Feldes wieder hinterher fahren zu müssen.

Danach begann eine beherzte Aufholjagd, die mit Platz vier des DAI-Super-Tags und dem Sieg der Klasse MO1 endete. Helmut Dürnberger kam vom letzten Platz aus super in Fahrt und machte auch viele Plätze gut, sodass er sich am Ende Platz drei des DAI-Super-Tags sichern sowie die Klasse MO2 gewinnen konnte.

Rennen zwei sollte für beide Fahrer besser los gehen. Während Helmut Dürnberger zwei Plätze gut machte, gelang es Nils Henkel seine Position zu halten. Er konnte sich in der ersten Runde etwas von seinen Verfolgern lösen, was ihm am Ende des Rennens half, die Position ins Ziel zu bringen, da er nach seiner Operation Ende Februar noch nicht wieder richtig fit war. So endete das Rennen für Nils Henkel erneut mit dem Sieg in der Klasse MO1 und Platz vier des DAI-Super-Tags. Helmut Dürnberger kämpfte an der Spitze verbissen um seine Position, musste aber leider die am Start gewonnenen zwei Plätze wieder her geben und belegte am Ende erneut den dritten Platz des DAI-Super Tags und sicherte sich somit erneut den Sieg der MO2 Klasse.

Weiter geht es für die RÜBIG MEGA-Fahrer beim zweiten Rennen zur DAI MEGA-Euro-Masters und zur DAI-Trophy am Osterwochenende im italienischen Ala am Gardasee.

 

Punkte nach Rennen 1

Klasse MO 1:

1.Platz Nils Henkel 50 Punkte


Klasse MO 2:

1.Platz Helmut Dürnberger 50 Punkt

© Marcel Sänger

Ausschreibung DAI MEGA-Euro-Masters 2019

Die DAI MEGA-Euro-Masters 2019, vormals MEGA Euro Trophy, startet somit unter neuer Bezeichnung mit dem ersten Rennen Ende März in Ampfing in die neue Saison.

Wir wünschen allen Fahrern eine erfolgreiche Rennsaison 2019 und spannende Rennen und hoffen auf viele Teilnehmer!

Alle Termine MEGA Kart Racing 2019 auf einen Blick.

Die Ausschreibung DAI MEGA-Euro-Masters 2019 finden Sie hier.

Ergebnisse der MEGA Euro Trophy 2018

 

Eine spannende Saison der MEGA Euro Trophy 2018 geht zu Ende und die Fahrer können in die wohlverdiente Pause gehen.

 

 

Punktestand

In den aktuellen Meisterschaftsstand und die aktuelle Teamwertung können Sie hier einsehen.

09.09.2018

Gelungenes Finale der MEGA Euro Trophy 2018 in Cheb/CZ

Rookie Marcel Sänger siegt und holt sich überlegen den Meister Titel, Helmut Dürnberger wird Zweiter in der Meisterschaft, gewinnt aber die Senior-Wertung . Der schnellste Fahrer in Cheb Jens Weisbrod war leider am Ende vom Pech verfolgt.

Bei angenehmen spätsommerlichem Wetter ging am 9. September 2018 das Finale der MEGA Euro Trophy 2018 in Cheb/Eger CZ über die Bühne. Im Zeittraining zeigte Jens Weisbrod eine überlegene Leistung und sicherte sich Startplatz 1 auf seiner Heimstrecke. Den zweiten Platz verbuchte der Meisterschaftsführende Marcel Sänger für sich vor Helmut Dürnberger, der Platz 3 belegte.

Das erste Rennen war nach dem Start fest in der Hand von Jens Weisbrod, der sich einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg sichern konnte und es bis dahin keinen Zweifel gab, dass der Tagessieg nur über ihn führt. Dahinter gab es bis fünf Runden vor Schluss einen engen Kampf um Platz zwei, den Marcel Sänger am Ende für sich entscheiden konnte und bis zum Rennende einen kleinen Vorsprung vor Helmut Dürrnberger heraus fahren konnte.

Der Start des zweiten Rennens am Nachmittag war schon um einiges spannender. Jens Weisbrod behauptete erneut die Führung, doch dahinter konnte Helmut Dürnberger Marcel Sänger überholen. Während Jens Weisbrod sich an der Spitze etwas absetzen konnte, kämpfte Marcel Sänger verbissen um die zweite Position. In Runde 6 überschlugen sich dann die Ereignisse. Marcel Sänger ging am Ende der langen Gerade an Helmut Dürrnberger vorbei. Beinahe im selben Augenblick rollte Jens Weisbrod mit defektem Vergaser aus und musste alle Hoffnungen auf den Sieg begraben. Für Marcel Sänger ging es somit binnen 200 Metern von Platz 3 auf Platz 1, den er bis ins Ziel nicht mehr abgab und somit mit seinem zweiten Saisonsieg die Meisterschaft der MEGA Euro Trophy 2018 perfekt macht und den Titel der Junior-Wertung ebenfalls für sich entscheiden konnte. Auf Platz 2 kam Helmut Dürrnberger ins Ziel und belegte auch in der MEGA Euro Trophy 2018 Platz 2. Außerdem konnte er auch den Titel in der Senior-Wertung für sich gewinnen. Durch sein Pech im zweiten Rennen konnte Jens Weisbrod nur Platz 3 in der Tageswertung und somit auch in der Meisterschaft einnehmen.

In der Wertung Czech Race ging der Junior-Pokal an Marcel Sänger und die Senior-Wertung an Helmut Dürnberger. Die Tageswertung in Team sicherte sich das Team Maranello-Friends, welches dadurch auch die Team-Meisterschaft der MEGA Euro Trophy 2018 für sich entscheiden konnte. Platz 2 in der Meisterschaft belegte das Team RÜBIG.

Somit geht eine spannende Saison der MEGA Euro Trophy 2018 zu Ende und die Fahrer können in die wohlverdiente Pause gehen.

Tageswertung von Cheb:

  1. Platz Marcel Sänger
  2. Platz Helmut Dürnberger
  3. Platz Jens Weisbrod

Die Veranstalter bedanken sich an dieser Stelle bei allen Fahrern, Helfern und Partnern für eine tolle Saison.

MEGA OPEN als Night Race in Wackersdorf am 30. Juni

Erstmals fand das MEGA OPEN Race im Sommer und als Nachtrennen statt, und ist auch nicht wie gewohnt das Finale der MEGA Euro Trophy, sondern genau die Saisonhalbzeit.

Altbekannter Sieger beim zweiten Rennen der MEGA Euro Trophy in Wackersdorf Erstmals fand das MEGA OPEN Race im Sommer und als Nachtrennen statt, und ist auch nicht wie gewohnt das Finale der MEGA Euro Trophy, sondern genau die Saisonhalbzeit. Das Wetter hätte nicht besser sein können und so gingen die MEGA Fahrer am späten Samstagnachmittag auf Zeitenjagd in Wackersdorf. Unangefochten setzte der erste Meister in der Geschichte der Euro Trophy Manuel Haunschmid die beste Zeit und sicherte sich Startplatz 1. Auf Platz zwei folgte mit Walter Hacker, ein weiterer Fahrer vom Team RÜBIG, gefolgt von Jens Weisbrod, Helmut Dürnberger und Marcel Sänger, welcher als Auftaktsieger hier nicht den optimalen Start erwischte.

Am Start zum ersten Rennen konnte sich Manuel Haunschmid sofort etwas vom Feld absetzen und fuhr einem ungefährdeten Start-Ziel Sieg entgegen. Dahinter folgte Walter Hacker, der sich über das Rennen einen heißen Kampf mit Helmut Dürnberger lieferte. Dieser konnte bereits in Runde 1 an Jens Weisbrod vorbei gehen. Auch Marcel Sänger gelang es in Runde 5 an Jens Weisbrod vorbei zu gehen. So endete das Rennen nach 14 Runden bei wunderbarem Sonnenuntergang.

In Rennen 2 setzte Manuel Haunschmid sein Feuerwerk weiter fort und ging erneut als Sieger von der Strecke. Dahinter setzte sich Auftaktsieger Marcel Sänger in Szene, der bereits in Runde 1 an Helmut Dürnberger und in Runde 5 an Walter Hacker vorbei gehen konnte. Jens Weisbrod konnte auf Grund eines Defektes am Kart das Rennen nicht aufnehmen und war somit zum Zuschauen gezwungen. Platz 3 belegte Walter Hacker, gefolgt von Helmut Dürnberger.

 

Somit ergaben sich folgende Tagesergebnisse:

1. Manuel Haunschmid

2. Walter Hacker

3. Marcel Sänger

4. Helmut Dürnberger

5. Jens Weisbrod

 

Der Titel des German Race 2018 in der Junioren Wertung ging an Manuel Haunschmid und in der Senioren Wertung an Walter Hacker. Damit sicherte sich die Teamwertung das Team RÜBIG.

In der MEGA Euro Trophy führt weiterhin Marcel Sänger vor Helmut Dürnberger.

Jetzt folgt eine Sommerpause in der Serie, ehe es im September zum Finale nach Cheb geht. In der Meisterschaft haben rechnerisch noch 4 Fahrer die Chance auf den Meistertitel, wobei Marcel Sänger und Helmut Dürnberger die beste Ausgangslage haben. Man darf also gespannt sein, an wen der Titel in Cheb vergeben wird.

Beim Austrian Race der MEGA Euro Trophy 2018 in Ampfing siegte Marcel Sänger

Im Zeittraining konnte sich Marcel Sänger vom Team Maranello-Friends bei seinem erst dritten MEGA Rennen die schnellste Zeit sichern und sein Kart auf Startplatz 1 stellen. Direkt dahinter folgten auf Platz 2 Helmut Dürnberger und Jens Weisbrod auf Platz 3.

Den Start zu Lauf 1 erwischte Marcel Sänger am besten und konnte sich gleich ein Stück vom Feld absetzen. Jens Weisbrod auf Platz 3 konnte Helmut Dürnberger folgen und setzte ihn kurzzeitig etwas unter Druck, ehe sich Helmut wieder etwas Luft verschaffte und die Fahrer auf den Positionen ins Ziel kam, wie sie gestartet waren. Marcel Sänger sicherte sich somit seinen ersten Laufsieg.

Lauf 2 bot an der Spitze etwas mehr Spannung. Helmut Dürnberger konnte am Start an Marcel Sänger vorbei gehen und es entbrannte fortan ein enger Kampf um den Sieg. Jens Weisbrod folgte auf Platz 3 mit etwas Abstand. In Runde 5 gelang es Marcel Sänger die Führung zurück zu erobern, doch Helmut Dürnberger ließ nicht locker und folgte ihm. Allerdings reichte es am Ende und Marcel Sänger sicherte sich auch Laufsieg 2. Helmut Dürnberger kam auf Platz 2 ins Ziel und Jens Weisbrod auf Platz 3. Gleich bedeutend sind diese Platzierungen auch mit der Tageswertung.

In der Wertung zum Austrian Race sicherte sich somit Marcel Sänger Platz 1 bei den Junioren. Helmut Dürnberger wurde erster bei den Senioren. Somit heißt der erste Meisterschaftsführende der MEGA Euro Trophy 2018 Marcel Sänger. Man darf gespannt sein, wie es beim zweiten Rennen der Euro Trophy am letzten Juni Tag beim MEGA Open Race, diesmal beim Nachtrennen in Wackersdorf, weiter geht. Dort wird dann bereits ein erster Vorentscheid in Sachen Meistertitel fallen, da die Euro Trophy 2018 nur drei Rennen umfasst.

 

Punktestand MEGA Euro Trophy 2018 nach Rennen 1 (6.5. Ampfing)
1. Marcel SängerNr. 95646 Punkte
2. Helmut DürnbergerNr. 96538 Punkte
3. Jens WeisbrodNr. 96634 Punkte

 

 

Teamwertung
1. Maranello-Friends84 Punkte

 

 

 

MEGA-Frühlingserwachen in Wackersdorf 14./15. April 2018

Das erste Test-Rennen der MEGA Euro Trophy Saison 2018 im Rahmen der KTWB nutzten einige MEGA-Fahrer, um nach der langen Winterpause wieder Rennluft zu schnuppern.

Im Zeittraining konnte sich Helmut Dürnberger die schnellste Zeit sichern - hinter ihm gelang Marcel Sänger bei seinem erst zweiten Rennen die zweitbeste Zeit. Auf Platz 3 folgte Rainer Lotter, der aufgrund einer Schulterverletzung schwehr zu kämpfen hatte.

Im 1. Lauf gelang Rainer der beste Start und er konnte an Helmut und Marcel vorbei gehen. Doch dies hatte nicht lange Bestand. bereits in Runde 2 musste Rainer die beiden wieder ziehen lassen, weil er mit starken Schmerzen zu kämpfen hatte. Das Rennen ging so zu Ende wie vorher gestartet wurde.

Der 2. Lauf sollte dann um einiges spannender werden. Der Start glückte Helmut und Marcel diesmal besser und fortan entbrannte zwischen den beiden ein toller Kampf um den Sieg. Marcel konnte in der 4. Runde an Helmut vorbei gehen und führte das Rennen bis 1,5 Runden vor dem Ende an, ehe ihm ein kleiner Fehler aus dem Rhythmus brachte und Helmut wieder vorbei ging und den Lauf Sieg hauchdünn vor Marcel ins Ziel retten konnte. Am Ende trennten die beiden nur 0,1 Sekunden. Rainer fuhr auf Platz 3 ein ruhiges Rennen nach Hause.

Somit sicherte sich Helmut Dürnberger den Tagessieg in der MEGA Klasse, Marcel Sänger belegte Platz 2, Rainer Lotter wurde 3.

Nun steht Anfang Mai das 1. Rennen zur MEGA Euro Trophy in Ampfing auf dem Programm und wir hoffen auf zahlreiche MEGA-Fahrer und ihre Fans.

Ergebnisse der MEGA Euro Trophy 2017

Bei super sonnigem Herbstwetter und Temperaturen über 20 Grad konnten die Bedingungen für das Finale der MEGA Euro Trophy 2017 kaum besser sein.

Manuel Haunschmid (Klasse 185 kg) und Rico Becker (Klasse 200 kg) holen sich beim MEGA OPEN Race der KTWB in Wackersdorf am 14. Oktober 2017 den Sieg.

 

Den gesamten Bericht finden Sie hier

Hier gehts zur Bildergalerie

 

Punktestände:

Punktestand Platz 1-5

Punktestand Platz 6-10

Punktestand Platz 11-12

RÜBIG MEGA Euro Trophy 2017 Finale

MEGA Euro Trophy 2017

Die MEGA Euro Trophy geht heuer in die vierte Rennsaison!

Die I.G. Mega Europa schreibt in Zusammenarbeit mit den Kart Serien: KTWB, und DAI Trophy sowie der Firma Rübig Technologie GmbH und dem Team Maranello-friends die MEGA Euro Trophy 2017 aus.

Die Ausschreibung zur MEGA Euro Trophy 2017 finden Sie hier.

Die Termine für 2017 können Sie hier herunterladen.

MEGA Euro Trophy 2016

Die I.G. MEGA Europa schreibt heuer zum 3. Mal die MEGA Euro Trophy 2016 aus.

Hier finden Sie die Termine für 2016. 

Hier finden Sie die Ausschreibung für 2016. 

Anmeldung bei den Veranstaltern der jeweiligen Rennen.  

Nähere Infos unter www.maranello-friends.de.

Ergebnisse der MEGA Euro Trophy 2016

Stand nach Rennen 5 - 09.10.2016

Die aktuellen Platzierungen:

Klasse Mega 185 kg

  1. Nils Henkel (Meister 2016)
  2. Steve Bucher
  3. Manuel Haunschmid
  4. Moa Dahlman
  5. Markus Schick
  6. Walter Hacker
  7. Andreas Strube
  8. Alexander Wandel

Klasse Mega 200 kg

  1. Maik Lobstein (Meister 2016)
  2. Rico Becker
  3. Helmut Dürnberger
  4. Raimund Söllinger
  5. Rainer Lotter

 

Ergebnisse zum Download - Klasse MEGA 185 Kg

Ergebnisse zum Download - Klasse MEGA 200 Kg