LVMX-Meisterschaftslauf in Letzingen/D

Sonntag 17. Oktober

Ein souveräner Teamerfolg gelang dem MEGA Seitenwagen-Cross Team Eddie Janecke und Gordon Bothur am letzten Sonntag vor heimischer Kulisse beim LVMX- Meisterschaftslauf in Letzlingen.

Nach verhaltenem Start im ersten Lauf, konnten die beiden auf ihrer WSP/ MEGA im ersten Drittel des Rennens von Platz drei die Führung vor dem Team Pietzer/Nicolaus übernehmen, und mit sicherem Abstand durch den knietiefen Sand der Letzlinger Strecke ins Ziel fahren.

Nach einem ordentlichen Regenguß zwischen den Rennen, hatte Petrus mal wieder ein Herz für Seitenwagen-Crosser und schloss pünktlich zum Start seine Schleusen.

Diesen konnten die beiden zwar nicht für sich entscheiden, machten aber in Kurve drei kurzen Prozess und schossen sich auf Platz eins, den sie auch bis Rennende durch konstant schnelle Rennrunden auf einer dann doch ziemlich schweren tiefsandiger Strecke nicht mehr abgaben. Mit den so erkämpften 50 Punkten konnte das Team Janecke/Bothur seine Gesamtführung in der Meisterschaft weiter ausbauen.

Zweiter der Tageswertung wurden Pietzer/Nicolaus vor Koch /Schödel.

Am kommenden Wochenende geht es dann nach Ansprung im Erzgebirge mit dem Ziel, die volle Punktzahl abzuräumen.

Großer Dank gilt dem Veranstaltungsteam des MSC Letzlingen um Ralf Janecke für eine gelungene Veranstaltung mit einer super vorbereiteten Rennstrecke!

Seitenwagen RÜBIG MEGA KART Meisterschaft Letzinger

MEGA Sidecar Engine SC 750 Test days

Seitenwagenfahrer aufgepasst!

 

Es finden in Kramolin / CZ am Samstag 30. September bzw. 1 Oktober 2017 und in Belgien (Strecke wird noch geklärt) am Freitag 20. Bis Sonntag 22. Oktober die MEGA Seitenwagen Testtage mit dem neuen SC750 Motor sowohl mit linkem als auch mit rechtem Gespann statt.

 

Alle Infos finden Sie hier

MEGA Test Tage RÜBIG Seitenwagen

World -Championship Sonntag 10. September Rudersberg/D

Die World-Championship Saison ist am Ende. Am Wochenende war das vorletzte Rennen in Rudersberg, Deutschland. Die Strecke ist sehr schwierig mit wenig Möglichkeiten zum Überholen. Weiters trug das schlechte Wetter mit Regen dazu bei, dass die Strecke noch schwieriger wurde.

Im Qualifying gelang es Team Cermak nach einem gescheiterten Start doch noch als 5. über die Ziellinie zu fahren.

In beiden Rennen haben sie es dann letztendlich auf Rang 5 geschafft.

Kommendes Wochenende findet das letzte Rennen dann im niederländischen Markelo statt und Team Cermak hofft, den 4. Gesamtplatz in der World-Championship zu belegen.

 

Hier gehts zur Bildergalerie

RÜBIG MEGA World Championship Rudersberg Deutschland

Tschechische Meisterschaft in Kramolin

Sonntag 3. September

Das letzte Rennen der Tschechischen Championship Meisterschaft fand am Sonntag, 3. September, in Kramolin statt. Team Cermak hat es geschafft, die Führung zu bestätigen und den Titel des Tschechischen Champions 2017 zu sichern.

"Ein großes Dankeschön von Team Cermak an alle Fans für die super Atmosphäre, ihr wart großartig".

 

Hier gehts zur Bildergalerie

MEGA Tschechische Meisterschaft RÜBIG Gewinner

World-Championship Sonntag 27. August

Roggenburg/Schweiz

Das letzte Rennen der Sommermonate war auf der schweren Strecke in Roggenburg, Schweiz.

Bei diesem Rennen versuchte Team Cermak so viele Punkte wie nur möglich in der World-Championship Serie zu bekommen und die Qualifikation mit dem 2. Platz in der Gruppe B sicherte den 4. Platz beim Start im Sonntagsrennen.

Im ersten Rennen fightete Team Cermak mit Team Giraud - Mucenieks, kamen von der Strecke und verlor so einige Positionen. Im zweiten Rennen gelang der Start nicht gut und sie kamen schließlich von der neunten Stelle noch auf den 4. Platz im Ziel und belegten im Endklassement den 4. Rang.

Unter den Weltbesten fährt Team Cermak nun das zweite Jahr und jede neue Erfahrung in diesen Championship Rennen ist ein wertvolles Erlebnis.

In den letzten beiden Rennen der Weltmeisterschaft erwartet Team Cermak ein spannender Kampf um den 4. Gesamtplatz 2017 - zuerst in Rudersberg/Deutschland am 10. und in Markelo/Niederlande am 17. September.

 

Hier finden unsere Bildergalerie

RÜBIG MEGA World Championship Roggenburg Schweiz Kart

World-Championship Rennen

Stelpe/Lettland und Kivioli/Estland

Stelpe 13. August

Beim 10. World-Championship Rennen dieser Saison in Stelpe am 12./13. August, kletterte am Nachmittag die Temperatur auf 35 Grad im Schatten. Team Cermak belegte im Qualifying den 4. Platz und somit war ein großartiger Startplatz für das Rennen am Sonntag gesichert.

In beiden Läufen profitierte das Team vom guten Start, was im ersten Rennen einen Platz in den Top 5 bedeutete und im zweiten Lauf den 3. Rang.

Insgesamt belegten sie den den tollen 3. Platz und in der gesamten Championship liegen sie nun auf Rang 6.

 

Kivioli 20. August

Dieses 11. World-Championship Rennen in Estland war nicht so erfolgreich wie letztes Wochenende in Stelpe. Es war lediglich der 6. Platz im ersten und der 8. Platz im zweiten Rennen.

Es gibt aber noch 3 weitere Rennen in dieser Serie, wo Team Cermak für einen Platz in den Top 5 in der World-Championship kämpfen wird.

 

Hier gehts zur Bildergalerie

World-Championship Stelpe/Lettland Kivioli/Estland

Sieg der Seitenwagencrosser Janecke/Bothur auf der Traditionsstrecke in Altmersleben mit MEGA-Motor

Nach einem furiosen Start gelang den beiden Side-Car Crossern Eddie Janecke mit Beifahrer Gordon Bothur vom MSC Letzlingen auf einer sehr schweren, aber vom Veranstalter bestens präparierten Rennstrecke der Gesamtsieg.

Zweiter wurden Robert Pietzer mit Urgestein Micha Nicolaus. Der dritte Platz ging an das Gespann Koch/Schödel.

Ein Dank gilt dem Veranstalter der auch in diesem Jahr wieder mal eine super organisierte Veranstaltung für alle Teilnehmer gezaubert hat.

 

Hier finden Sie die Bildergalerie

Janecke/Bothur in Altmersleben mit MEGA Motor

World-Championship Sonntag 30. Juli

Möggers, Österreich

An diesem Wochenende fuhr Team Cermak das 9. Rennen der World-Championsip im Österreichischen Möggers.

Beim Training am Samstag gelang es, die schnellste Rundenzeit einzustellen. Der Start zum ersten Rennen gelang perfekt, Team Cermak lag an Platz 5 und konnten diesen bis ins Ziel halten.

Im zweiten Rennen lagen sie wieder auf Platz 5 und schafften es schließlich auf Rang 4 ins Ziel, was in der Endwertung Platz 4 in diesem World-Championship Rennen bedeutet.

Team Cermak wird sich entsprechend für die nächsten Rennen in Lettland und Estland vorbereiten, um hier bei der World-Championship vorne mitmischen zu können.

RÜBIG MEGA Seitenwagen Weltmeisterschaft

World-Championship Sonntag 16.7.

Strassbessenbach, Deutschland

Der achte WM-Lauf verlief ganz nach den Erwartungen von Team Cermak.

Im Qualifying am Samstag erreichten sie den 4. Platz in der Gruppe B und somit eine gute Position für den Start des Rennens am Sonntag.

Im ersten Lauf lag das Team an der 7. Position und wartete auf einen Fehler der Crews vor ihnen. Nach 20 Minuten lagen sie an 5. Stelle, die sie auch bis zum Ende halten konnten.

So startete Team Cermak das zweite Rennen, lag in der ersten Kurve schon auf Platz 4 und konnte in weiterer Folge in der frühen Phase des Rennens schon Platz 3 erringen. Doch die Crew Giraud-Musset, die an der 2. WM-Position liegt, überholte. So würde Platz 4 in diesem zweiten Lauf schon einen Erfolg bedeuten. Doch aufgrund eines technischen Problems von Giraud-Musset holte sich Team Cermak Platz 3 zurück und beendete so den zweiten Lauf.

RÜBIG MEGA World Championship Strassenbessenbach

World-Championship Rennen in Lommel/Belgien

Sonntag, 9. Juli 2017

Leider fehlte an diesem Wochenende dem Team Cermak die Erfahrung mit dem neuen MEGA-Motor auf Sandbahnen. Das Rennwochenende verlief nach dem sehr erfolgreichen Lauf in Frankreich letzte Woche daher leider eher unglücklich.

Nach einem missglückten Qualifying belegte Team Cermak den 8. Platz in Gruppe B und sie erreichten im 1. Lauf nur den enttäuschenden 17. Platz.

Im zweiten Rennen konnten sie von Position 17 sogar auf Platz 14 vorfahren, jedoch mussten sie den Lauf vorzeitig aufgrund eines technischen Defektes (wahrscheinlich Störung der Elektrik) beenden.

Doch Team Cermak wird beim nächsten World-Championship Rennen im deutschen Strassbessenbach wieder voll angreifen.

World-Championship Lommel/Belgien MEGA Kart

World- Championship Rennen

Sonntag 2. Juli Iffendic/Frankreich

Dieses Wochenende verlief ganz nach den Vorstellungen von Team Cermak. Im Zeittraining wurde das Motorrad angepasst und somit konnte der zweite Platz im Qualifying eingefahren werden.

Im ersten Rennen überholte das Team nach einem schlechten Start den größten Teil des Feldes und landete schließlich auf Platz 5.

Der Start im zweiten Rennen war wesentlich besser und sie lagen gleich zu Beginn auf dem 5. Platz und belegten nach einem spannenden Rennen Platz 6, was letztendlich Platz 5 in diesem WM-Rennen war.

Ein toller Erfolg und Team Cermak ist überzeugt, mit dem neuen MEGA-Motor in der WM konkurrenzfähig zu sein.

Das nächste Rennen findet schon kommendes Wochenende am 9. Juli in Belgien statt.

MEGA Kart World Championship

Rennen in Jinin / CZ

Sonntag 24. Juni

Das nächste Rennen MMČR fand in Jinín in der Nähe von Strakonice statt, wo die Strecke nach dem Vorbild von Motocross-Rennen vorbereitet wurde.

Team Cermak lag an vierter Position nach dem Start und schaffte schließlich Platz 1. Beim Rennen am Nachmittag wurden einige Änderungen an den Einstellungen durchgeführt, und wie im ersten Rennen, fuhr Team Cermak den Sieg ein.

Diese beiden Rennen in Jinín waren von großem Nutzen für das Team im Hinblick auf die Prüfung neuer Techniken und Team Cermak ist bereits für das nächste Rennen mit seinem MEGA-Gespann der World Championship, das in Iffendic, Frankreich, stattfindet.

Rennen in Jinin MEGA Seitenwagen

Fortsetzung Tschechische Meisterschaft

Sonntag 18. Juni in Stribro

Dieses Rennen war von zahlreichen tschechischen Fans besucht und bot zahlreiches Rahmenprogramm.

Team Cermak nutzte dieses Rennen zum Testen neuer Technik und zur Vorbereitung das nächste Rennen der World-Championship am 2.7. im französischen Iffendic.

Sie schafften es, ihre Konkurrenten - die Brüder Janouškovým - in Schach zu halten und beide Rennen vor ihnen zu beenden.

Das ergab gesamt für das Team Cermak Platz 2 in diesem Rennen.

Das nächste Rennen findet am Samstag 24. Juni in Jinin statt.

RÜBIG MEGA Kart Team Cermak

Rennen der World-Championship

Sonntag 11. Juni in Kegums/Lettland

Ein weiteres GP-Rennen fand im lettischen Kegums statt, das sich leider nicht nach den Vorstellungen des Teams Cermak entwickelte.

Am Samstag ging es bei der Vorqualifikation noch sehr gut und sie fuhren die zweitschnellste Zeit. Im Qualifying hatten sie dann leider Pech aufgrund eines technischen Problems, das jedoch behoben werden konnte.

Im ersten Rennen belegten sie schließlich Platz 11 und im zweiten Platz 9. Dies ergab in der Gesamtwertung Rang 10.

Insgesamt liegt Team Cermak nun nach 5 GP-Rennen an 7. Stelle.

Am 18. Juni findet wiederum ein Heimrennen im tschechischen Stribro statt und Team Cermak hofft auf viele tschechische Fans.

RÜBIG MEGA World Championship

4. Rennen World Championship

4. Juni 2017 in Chaumont/Frankreich

Team Cermak nahm am 4. Rennen der World Championship im französischen Chaumont teil.

Das Qualifying fand am Samstag bei schönem, trockenem Wetter statt und das Team belegte den 2. Platz, was eine Top-Ausgangsposition für das Rennen am Sonntag ergab. Leider verschlechterte sich das Wetter, es begann zu regnen und daher war die Strecke sehr matschig und nass.

Team Cermak belegten schließlich im ersten Lauf Rang 15 und im zweiten Rang 5.

Insgesamt belegen sie nun den 8. Platz in der World Championship nach vier Rennen.

RÜBIG MEGA Championship

3. Rennen Tschechische Meisterschaft

27. Mai in Brezovà N. Svitabou

Eine weiteres bundesweites Rennen für das Team Cermak das die Möglichkeit bot, um mit um den Gewinn des Rennens auf dieser selektiven Strecke mit vielen Abfahrten und Ausfahrten mitzukämpfen.

Im Qualifying belegten sie trotz defekter Hinterradbremse Platz 8 und Team Cermak konnte letztendlich beide Rennen gewinnen und die Führungsposition in der Tschechischen Championship ausbauen.

Schon am kommenden Wochenende werden sie beim 4. Rennen der World Championship in französischen Chaumont an den Start gehen.

RÜBIG MEGA Kart Tschechische Meisterschaft

5. Rennen Deutsche Meisterschaft

21. Mai, ADAC Schopfheim

Am Wochenende 20./21. Mai fand das fünfte Rennen der Deutschen Meisterschaft in Schopfheim statt. Team Cermak konnte in den Tagen vor dem Rennen den neu konzipierten MEGA-Seitenwagenmotor von RÜBIG ausgiebig testen und den Sieg in beiden Rennen einfahren. Sie diktierten in beiden Rennen klar das Tempo.

Das nächste Rennen findet kiommendes Wochenende im tschechischen Svitavou statt, wo das Team seine Top-Form abermals beweisen möchte.

RÜBIG MEGA Schopfheim

3. Rennen World Championship

Heim-Grand-Prix Kramolín/CZ, 14. Mai 2017

Das dritte Rennen der WM ging für das Team Cermak zu Hause im tschechischen Kramolin bei Nepomuku.Mnozí über die Bühne. Ein Teilnehmerfeld von 52 Teams versprach spannende Duelle, sowohl in beiden Qualifikationsläufen am Samstag als auch beim Rennen am Sonntag. 

Für das Team Cermak hat sich das Heimrennen leider nicht günstig entwickelt. Aufgrund technischer Probleme im Qualifying leider nur Platz 16. Es würde beim Rennen am Sonntag nicht leicht sein, unter die ersten 5 zu kommen. Doch die Überraschung gelang – Team Cermak belegte im ersten Lauf dank der großartigen Unterstützung der heimischen Fans Rang 5, was auf der schwierigen Strecke in Kramolin nicht einfach ist, mit den Weltbesten zu konkurrieren. 

Beim zweiten Lauf ging Team Cermak auf Position 15 ins Rennen und beendete dieses schlussendlich auf Rang 9. Nach 3 Rennen belegen sie in der World Championship nun Platz 7, bevor der vierte Lauf in Chaumont/Frankreich Anfang Juni stattfindet.

2. Rennen World Championship

Chernivtski, Ukraine 17. Mai 2017

Nach dem verpatzten zweiten Lauf beim ersten WM-Lauf in Oldebroeck/NL, kam das Team Cermak voll motiviert in die Ukraine mit dem Ziel, das Gesamtergebnis in der World Championship zu verbessern.

Am Samstag gab es aufgrund der geringen Anzahl von Fahrern nur ein Qualifying. Insgesamt waren 23 Teams am Start und Team Cermak belegte Platz 8. Bei einer Kollision mit dem belgischen Team erlitt Andy eine Rückenverletzung, die er im örtlichen Krankenhaus nähen lassen musste. Glücklicherweise war die Verletzung nicht so stark, sodass das Team Cermak am Sonntag an den Start gehen konnte.

Im ersten Lauf belegten sie Platz 4 und im zweiten Rennen Platz 6. Insgesamt liegen sie in der World Championship-Wertung auf dem 5. Platz und am kommenden Wochenende (24. Mai) geht es zum Heimrennen in das Tschechische Kramolin.

Bei diesem Rennen ging ein zweites Team mit einem MEGA SW-Motor an den Start – Brett Wilkinson und Daniel Chamberlain aus Großbritannien. Sie belegten den 9. und 5. Platz und sind in der Gesamtwertung auf Rang 5.

2. Rennen Tschechische Meisterschaft

Samstag 22. April 2017 in Opatov

Das zweite Rennen der tschechischen Meisterschaft fand bei schlechtem Wetter statt. Schon am Morgen regnete es, sodass das Training, die Qualy und das erste Rennen bei Schlamm gefahren werden musste. Erst beim zweiten Lauf kam schließlich die Sonne heraus. Nach dem Sandsturm letzte Woche in Holland also wieder extreme Fahrbedingungen, diesmal in Form von Schlamm.

In beiden Rennen holte Team Cermak die volle Punktzahl, was die derzeit gute Form bestätigte.

Dieses Rennen war für das Team Cermak die zweite Veranstaltung der tschechischen Meisterschaft und diente der Vorbereitung für das nächste Rennen der World Championship am 6./7. Mai in der Ukraine.

Für alle tschechischen Fans: Team Cermak wird am 13./14. Mai bei der World Championship auf der Heimbahn in Kramolin an den Start gehen.

1. Rennen der Tschechischen Meisterschaft

Samstag 8. April in Mohelnice

Das erste Rennen der Saison der tschechischen Meisterschaft fand bei vorerst schlechten Wetterbedingungen statt, erst am Nachmittag kam die Sonne heraus. Die Veranstalter konnten auch internationale Mannschaften der WM die Litauische Crew Daiders-Stupelis und Finnische Crew Kunnas- Kunnas begrüßen. Daiders ist Vize Weltmeister und noch vor 4 Jahren regelmäßig in den Top drei der WM.Veranstalter sind immer froh, wenn Top-Mannschaften an ihrer Meisterschaft teilnehmen und so die Attraktivität der Rennen steigern.

Der Sieg von Team Cermak in beiden Rennen bestätigt die aktuelle Top-Form. Geholfen hat auch, dass dem Team die Strecke in Mohelnice aus Rennen in früheren Jahren vertraut war.

In der nächsten Woche Donnerstag geht es zum Auftaktrennen der WM ins holländische Oldebroek und das Team Cermak wird versuchen, auf der Strecke mit schwerem Sand so viele Punkte wie möglich zu erreichen.

2. Rennen Deutsche Meisterschaft (ADAC)

Sonntag 2. April in Schnaitheim

Das zweite Rennen der diesjährigen Seitenwagen-Saison fand wieder auf deutschem Boden statt. Das Team Cermak kennt diese Strecke gut und ging sehr positiv in dieses Rennwochenende.

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl (34) wurde das Qualifying in zwei Gruppen aufgeteilt. Team Cermak startete in Gruppe B und fuhr im Qualifying die zweitschnellste Zeit. Schnellstes Team waren Dutch Daniel/Willemsen / Robbie Bax, die auch im Rennen die härtesten Konkurrenten sein würden.

Team Cermak kam im ersten Lauf nach dem sehr staubigen Start auf Platz 5. Im zweiten Lauf erreichten sie nur Platz 2 aufgrund eines technischen Defekts (Stoßdämpferschaden). So ist eben Rennsport.

Start Deutsche Seitenwagenmeisterschaft-Saison 2017

Sonntag, 26. März, in Hänchen

Die heurige Saison der Deutschen Meisterschaft startete in Hänchen. Erfreulicherweise waren 34 Teams am Start, sehr zur Freude der Organisatoren und Zuschauer.

Der erste Lauf musste aufgrund von Streckenproblemen abgebrochen und wiederholt werden.

Team Cermak ging bei allen 3 Starts (1. und 2. Lauf sowie Wiederholung 1. Lauf) auf die Strecke. Beim Re-Start des 1. Laufs ging Team Cermak von Platz 3 ins Rennen, fiel zwischenzeitlich auf Rang 5 zurück und konnte mit dem 3. Platz einen schönen Erfolg einfahren.

Auch beim 2. Lauf hielt Team Cermak den 3. Platz bis zur Hälfte des Rennens, dann konnten sie einen Platz gutmachen und gingen als zweite über die Ziellinie.

Insgesamt war der 2. Platz ein toller Erfolg für Team Cermak, umsomehr als sich die Vorbereitungsphase der heurigen Saison etwas hektisch gestaltete.

Das zweite Rennen der Deutschen Meisterschaft findet am Sonntag, 2. April, in Schnaitheim statt.

Den gesamten Rennbericht auf Tschechisch finden Sie hier.

Start in die Seitenwagen-Saison 2017

Am Sonntag, 26. März, startet die Seitenwagen-Saison 2017 mit dem ersten Rennen in der Deutschen Meisterschaft in Hänchen.  

Alle weiteren Termine der Deutschen, Tschechischen Meisterschaft sowie der Welt-Championship finden Sie hier.

GP-Finale in Rudersberg

17./18. September 2016

Die Seitenwagen Weltmeisterschaft traf sich vergangenes Wochenende in Rudersberg, wo das Team Cermak den zweiten Gesamtrang in der Tageswertung belegte und sich damit das beste Ergebnis dieser Saison sicherte.

Den gesamten Bericht finden Sie hier und die Galerie hier.

MEGA Sidecar Motor

Top 5 in der Seitenwagen Weltmeisterschaft

Nachdem die Zusammenarbeit mit dem Team Cermak bekannt wurde, waren viele Fragen offen.

Der MEGA Motor wurde zwar seit der Saison 2012 regelmäßig in nationalen und internationalen Rennserien gefahren, konnte aber nie sein Potenzial unter Beweis stellen.

Die Saison startete mit starken Leistungen des Team Cermaks, das sich im Lauf der Rennen noch besser auf den Motor einstellen und seine Leistungen steigern konnte.

Bei der Technik gab es Fortschritte durch einen Motor mit Auslasssteuerung (PV) was dazu führte, dass das  Team Cermak 2 x an der dritten Position aufs Podium fuhren.

Zum Abschluss in Rudersberg hielt dieser Aufwärtstrend an und belegten den zweiten Platz. Nach den hervorragenden Ergebnissen, einem eingespielten Team mit Top-Mechanikern und einem standhaften MEGA-Motor konnte ein 5. Platz in der Seitenwagen Weltmeisterschaft eingefahren werden.

Hier der Link zur Galerie.

GP Stelpe / Lettland 2016

MEGA-Motor erstmals am Podium

Beim Rennen 30./31. August 2016 stand erstmals das Team Cermak in Stelpe mit einem MEGA-Motor am Podest. Sie starteten bei diesem Rennen mit dem gleichen Punktestand in der Gesamtwertung wie das Team Bax.

Im ersten Rennen hatte das Team einen guten Start, aber in der ersten Kurve touchierten sie mit Team Willemsen und verloren 6 Plätze. Vom 11. Platz aus schafften sie es, noch auf dem 8. Platz ins Ziel zu kommen.

Im zweiten Rennen war der Start wieder sehr gut und ohne Probleme in der ersten Runde. Sie folgten auf Rang 2 Team Adrienssen/Daiders, die in Führung lagen und auch das beste Team der heurigen GP-Saison sind. Es war für das Team Cermak nicht einfach, Position 2 zu halten und 35 sich Minuten voll zu konzentrieren. Doch sie schafften es, das zweite Rennen auf Position 2 zu beenden, was am Ende den 3. Gesamtrang in diesem GP-Rennen ergab. Somit standen und sie erstmals am Podium in dieser Saison.

Derzeit liegt das Team Cermak auf der 4. Position in der GP Championship-Meisterschaft. Sie hoffen auf weiterhin gute Resultate und ihr großes Ziel ist, die GP-Meisterschaft auf Platz 3 zu beenden.

Fotos

GP Valkenswaard 2016

18./19. Juni 2016

An diesem Wochenende war das letzte wirkliche Sandbahn-Rennen der GP-Saison in Holland. Dem Team Cermak gelangen gute Qualifikationsläufe und sie waren auf dem 4. Platz am Startgate. Aber bei beiden Rennen hatten sie einen schlechten Start - gerade noch in den Top 10.

Im ersten Rennen hatte das Team Giraud / Musset, das vor ihnen war, einen Crash und Team-Cermak verlor so 7 Plätze. So fuhren sie auf dem 17. Platz weiter, am Ende dieses Rennen lagen sie auf dem 11. Platz.

Im zweiten Rennen fuhren sie auf Platz 13, nach 3 Runden auf Platz 11 und aufgrund der guten Performance in den Top 10. Nach einem kleinen Crash unterlief ihnen ein Fehler - das Vorderrad war zu tief in der Sandlinie und sie verloren leider 6 Plätze. Schließlich beendeten sie das Rennen an der 12. Position.

Insgesamt ist das Team Cermak beim GP Championship an der 6. Position , gemeinsam mit Team Daniel Willemsen, das die gleichen Punkte hat.

Fotos

Seitenwagenrennen in Schopfheim (D) 2016

Sonntag 12. Juni 2016

Das Wetter war an diesem Rennwochenende sehr schlecht, regnerisch und auf der Strecke war eine Menge Schlamm.

Im Qualifying hatte das Team Cermak einen guten Start und fuhr hinter Team Giraud / Musset. Aufgrund eines schweren Sturzes wurde die Qualifikation nach 10 Minuten gestoppt. Daher war das Ergebnis in diesem Moment auch das Ergebnis für die Startgruppe A beim Rennen. Das bedeutete den 3. Startplatz für Team Cermak in beiden Rennen am Sonntag.

Nach dem Start des 1. Rennens war Team Cermak auf dem 4. Platz. Vor Rennende hatten sie ein kleines Problem mit der Motortemperatur. Sie verloren einen Platz und beendeten das Rennen schließlich auf dem 5. Platz.

Beim zweiten Rennen hatte Team-Cermak wieder einen guten Start mit der 3. Position. Sie konnten das Team Brown überholen und fuhren hinter Team Vanluchene / Kur pieniks auf Position 2. Am Ende der ersten Runde machten sie einen schweren Fehler. Nach einer harten Bremsaktion stoppte der Motor. Nach einem Re-Start fuhren sie auf Position 23. Schließlich konnten sie aber das Rennen auf Platz 10 beenden.

Fotos

4. Rennen der Tschechischen Seitenwagenmeisterschaft 2016

Samstag 4. Juni in Opatov

In der Qualifikation gelang dem Team Cermak ein perfekter Start und es konnte diese erste Position bis zum Ende halten.

Im ersten Rennen hatte sie einen guten Start und nach 4 Runden konnten sie sich an die Spitze setzen. Sie hielten diese Position und beendeten den Lauf auf dem ersten Platz.

Vor dem zweiten Rennen schüttete es wie aus Kübeln. Leider ließ der Regen auch während des Rennens nicht nach. Nach einigen Runden waren bereits große Löcher auf der Strecke und der Lauf glich mehr einem Off-road. Das Team Cermak musste aufgeben, weil Wasser in den Vergaser gelangte und konnte daher diesen GP nicht beenden.

Fotos

Tschechische Seitenwagen-Meisterschaft 2016

Rennen in Horšovský Týn 21./22. Mai

Es war das dritte Rennen der Tschechischen Meisterschaft. Vor dem Start dieses Rennens führte Team-Czermak mit 6 Punkten Vorsprung auf das Team-Cerny / Musil.

Die Strecke in Horšovský Týn ist technisch sehr anspruchsvoll. Team Czermak hatte eine sehr gute Übersetzung gewählt und konnte in der Qualifikation die erste Position von Anfang bis zum Ende halten. Dies war auch die Chance der Poleposition in beiden Rennen.

Leider hatte das Team Czermak im ersten Lauf keinen guten Start. Auf der 4. Position liegend, kämpfte es sich bereits nach 4 Runden auf die die erste Position vor. Die Geschwindigkeit war hoch und aufgrund der selektiven Linie war das Team schneller als die Konkurrenz. Im zweiten Rennen war der Start wieder nicht gut. Aber nach vier Runden waren sie auf dem zweiten Platz hinter dem Team Cerny / Musil und am Ende konnten sie sie abermals überholen.

Team Cermak konnte an diesem Rennwochenende die volle Punktezahl mit nach Hause nehmen. Im Moment führen sie die tschechische Meisterschaft mit 12 Punkten an.  

Fotos

Dritter GP in Brou (Frankreich)

Vor diesem Rennen  war das Team Cermak auf der 9. Position im Gesamtergebnis.

Aufgrund des schlechten zweiten Rennens in Kramolin verloren sie einige Punkte.

In Brou fuhren sie vorher 3 Mal auf dieser Strecke. Die technischen Parameter auf dieser Strecke sind nicht einfach, aber Team Cermak mag selektive Strecken mit vielen Sprüngen und Kurven. Brou ist daher genau das, was das Team bevorzugt. 

Am Samstag hatte Team Cermak wenig Probleme mit der richtigen Einstellung des Motorrads und in der Qualifikation waren sie an 5. Position. Am Sonntag hatten sie bei beiden Rennen den 9. Startplatz.

Im ersten Rennen überholten sie zwei Teams und fuhren auf Platz 7. Im zweiten Rennen war der Start wieder nicht sehr gut - nur Platz 10 und im Ziel auf Platz 8.

Insgesamt belegte Team Cermak bei diesem Rennen den 7. Platz.    

Fotos

Zweiter GP in Kramolin (Tschechien)

Für das Team Cermak war dies ein sehr wichtiges Rennen auf ihrer Heimstrecke.

Am Samstag fuhren sie eine gute Zeit in der Vorqualifikation - zweite Position auf Startlinie  bis zur Qualifikation und im Finish 4. Platz.

Beim Rennen am Sonntag hatten sie die gute 7. Startposition. Im ersten Lauf gelang der Start gut und sie waren auf dem 5. Platz. Hinter ihnen fuhr auf Platz 6 Brown / Chamberlain. Sie erzeugten von der ersten Minute an Druck auf das Team Cermak und nach nach 6 Runden überholten sie diese. Team Cermak beendete dieses Rennen auf dem 6. Platz.

Im zweiten Lauf hatte das Team Cermak einen schlechten Start. In den ersten Runden waren sie auf den 9. Platz zurückgefallen. Leider hatten sie in der 5. Runde Technikprobleme aufgrund eines Steins, der aus dem vor ihnen fahrenden Team in den Motor gelangt war. Sie mussten stoppen und  verloren Zeit, um den Motor neu zu starten und  verloren damit ihre achte Position. Insgesamt belegte das Team Cermak den 11. Platz.

Aktuelle Position nach zwei GP-Rennen ist der 9. Platz.  

Fotos

Erster GP in Oss (Niederlande)

Für das Team Cermak ging es in den tiefen holländischen Sand nach Oss. Nach einem guten Trainingsergebnis konnten sich die Fahrer im Qualy Race den 3. Platz sichern.

Also eine gute Voraussetzung für den Start zum ersten Rennen. Nach einem tollen Start konnten sie das Tempo in der Spitzengruppe mitfahren und beendeten das Rennen an der 6. Position.

Der Start zum zweiten Rennen war wieder fulminant und das Team konnte die ersten Runden an zweiter Position fahren. Nachdem die Bedingungen an der Strecke immer schwieriger wurden, mussten sie den sanderprobten Teams die vorderen Plätze überlassen und beendeten das zweite Rennen an der 8. Position.

In der Gesamtwertung hieß das Platz 7. Mit diesem vielversprechendem Ergebnis geht es nun weiter nach Kramolin, wo auch das Rübig MEGA Team Vorort sein wird.

Die Ergebnisse:

Fotos

Start der Seitenwagen-Meisterschaftssaison 2016 in Kaplice/CZ

Am Samstag, 2. April, fand das erste Rennen der Tschechischen Meisterschaft statt. Insgesamt waren 21 Teams am Start, davon 9 Teams mit MEGA-Motoren.

Von den 19 gewerteten Teams belegten 5 MEGA-Teams Plätze unter den ersten 10.

Das MEGA-Team Cermak konnte sich sowohl den Gesamtsieg sichern als auch bei den beiden Läufen jeweils die ersten Plätze einfahren. Team Gabor (http://www.sporttymdibla.cz )- ab sofort MEGA-Händler in Osteuropa- belegte gesamt den 7. Platz.

Das nächste Seitenwagenrennen, das zur Weltmeisterschaft zählt, findet am Samstag, 9. April, in Oss/NL statt.

Ergebnisse:

 

Fotos

MEGA-Angebot

MEGA Seitenwagenmotor SC02

inklusive KEIHIN-Vergaser, Auspuff und Enddämpfernur EUR 4.990,-- excl. MWSt.  

Nähere Informationen finden Sie hier.